Präsenzveranstaltung

Hyperkinetische Störungen

calendar_month

Samstag, 16. März 2024

schedule

10:00 – 17:00 Uhr

school

Fachrichtung: KJP

numbers

Nummer: KJP-26

calendar_month

Jahrgang: 2023

event_upcoming

Ausbildungsjahr: 1. Ausbildungsjahr

person

Dozent(in): Nina Tiefenbacher, Franziska Mainberger

workspace_premium

Theorie: 8 Unterrichtseinheiten

Aktueller Status
Nicht eingeschrieben
Preis
Geschlossen
Starten
Sie haben derzeit keinen Zugriff.

Hyperkinetische Störungen sind gekennzeichnet durch ein durchgehendes Muster von  Unaufmerksamkeit, Überaktivität und Impulsivität, das in einem für den Entwicklungsstand  des Betroffenen abnormen Ausmaß situationsübergreifend auftritt. Die Störung beginnt  vor dem Alter von 6 Jahren und sollte in mindestens zwei Lebensbereichen/Situationen  (z. B. in der Schule, in der Familie, in der Untersuchungssituation) konstant auftreten.  Im Seminar wird zunächst auf diagnostische, epidemiologische und ätiologische Aspekte  eingegangen. Im Anschluss werden Einzel-, Gruppen- und Familienmaßnahmen besprochen. Studien belegen, dass verhaltenstherapeutische Methoden wie operante Techniken,  Problemlösetraining, Modelllernen und soziales Kompetenztraining die besten Resultate  erzielen. Videogestütztes Lernen sowie exemplarisches Lernen durch das Einbringen eigener Fälle ist vorgesehen.

Literatur zur Seminarvorbereitung:

Döpfner, M. et al. (2013). Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten THOP. Weinheim: Beltz
Banaschewski, T. et al. (2017). (S3) Leitlinie „Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter. Publiziert bei AWMF online. https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/028-045.html
Stadler, C. et al. (2016). (S3) Leitlinie „Störungen des Sozialverhaltens: Empfehlungen zur Versorgung und Behandlung“. Publiziert bei AWMF online. https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/028-020.html

Scroll to Top